Aluminiumforum Hochrhein

Aluminiumforum startet mit Schwung ins neue Jahr

Januar-2014

Alle laufenden Planungen verbindet die Überzeugung, dass die gemeinsame Darstellung als „Aluminiumregion der kurzen Wege“ jedem Partnern zugute kommt.

  • Das schweizerische Neuhausen am Rheinfall gilt als die Wiege der modernen Aluminiumindustrie. 1889 nahm hier die industrielle Verarbeitung des „Weißen Goldes" ihren Anfang, so dass 2014 ganz im Zeichen von „125 Jahren Aluminium“ stehen wird. Das Jubiläum wird u.a. mit einer permanenten Ausstellung am Rheinfall gewürdigt. Sowohl die Vergangenheit als auch das Zukunftspotenzial des Werkstoffs werden dabei thematisiert. Das Aluminiumforum Hochrhein steht in Verhandlungen mit den Organisatoren bezüglich einer eigenen Präsenz in der Ausstellung. Viele Partner des Forums können ihre Unternehmensgeschichte in direkter Linie zu dieser Keimzelle bei unseren Schweizer Nachbarn zurück verfolgen.
  • Ein eigenes, stolzes Jubiläum feiern in diesem Jahr die Aluminium-Werke Wutöschingen. Der größte Partner des Aluminiumforums, Spezialist für anspruchsvolle Aluminiumprofile, blickt auf sein 100jähriges Bestehen zurück und wird diesen Anlass gebührend feiern.
  • Die STOBAG Alufinish GmbH verwirklicht mit dem Projekt WUTVISION eine zukunftsweisende Investition. Seit dem Spatenstich im Oktober 2012 verlaufen die Bauarbeiten zügig und planmäßig, so dass mit der termingerechten Einweihung der neuen Pulverbeschichtungsanlage mit integrierter mechanischer Fertigung für spanabhebende Bearbeitungen gerechnet werden kann.
  • Verstärkt werden die Aktivitäten zur Nachwuchsgewinnung. Dabei wird eine enge Kooperation mit der regionalen Arbeitsagentur angestrebt. Es geht darum, die häufig zu wenig bekannten Berufsbilder der Aluminiumbranche bei den jungen Menschen der Region früher und stärker ins Bewusstsein zu bringen.
  • Im Oktober steht dann als gemeinsamer Höhepunkt wieder die Teilnahme an der ALUMINIUM-Messe in Düsseldorf an. 2006 als zaghafter Versuchsballon gestartet, gehört die Messepräsenz inzwischen schon unverzichtbar zum Leistungsumfang des Forums für seine Partner.

Überlegungen zur inhaltlichen (Neu)Ausrichtung der Forumsarbeit wie auch zur Erweiterung der Mitgliederzahlen laufen ständig „hinter den Kulissen“. So überzeugt das Forum auch von einer Kooperation im regionalen Maßstab ist – die konkrete Gestaltung der Zusammenarbeit und das Ausloten immer neuer Projektideen gehört zu den laufenden Herausforderungen für alle Partner.

 

Zurück