Aluminiumforum Hochrhein

125 Jahre Aluminium - wir sind dabei!

Juni-2014

Aluminium-Skulptur am Rheinfall, eloxiert von König Metallveredelung

Vor der Kulisse des Rheinfalls, wo vor 125 Jahren erstmals Aluminium industriell mittels Elektrolyse hergestellt worden war, kamen 70 Gäste aus Wirtschaft und Politik zusammen. In den Grußworten und Ansprachen wurde die Historie der 1889 gegründeten „Aluminium Industrie AG" als industriegeschichtliche Pioniertat gewürdigt. Allerdings fühlt sich der Veranstalter der Feierlichkeiten, der „Verein Freunde der Alusuisse", keineswegs nur der Nostalgie verpflichtet. Sein Ziel ist es, am Rheinfall in den nächsten Jahren eine Begegnungsstätte rund um den Werkstoff Aluminium zu entwickeln - mit klarem Blick auf dessen Einsatzmöglichkeiten als Material der Zukunft.

Den Auftakt dazu bildete die Eröffnung einer Dauerausstellung, die mittelfristig ihren Standort in einem historischen Gebäude am Rheinfall finden soll. An dieser Ausstellung ist das Aluminiumforum Hochrhein beteiligt. Neuhausen und der Rheinfall sind nicht nur global die Wiege der modernen Aluminiumindustrie, sondern auch die Keimzelle einer vielfältigen und überaus lebendigen Aluminiumregion auf der deutschen Seite des Grenzgebietes. Mit der ersten deutschen Aluminiumhütte, 1898 in Rheinfelden gegründet, den nunmehr seit 100 Jahren erfolgreichen Aluminium-Werken Wutöschingen und einem differenzierten Leistungsangebot rund um die Ver- und Bearbeitung des Leichtmetalls hat die Region am Hochrhein einige Kapitel der Aluminiumgeschichte aktiv mitgeschrieben.

Alle Partner hoffen, zukünftig am Rheinfall ein „Haus des Aluminiums" etablieren zu können, in dem sich Historie und Zukunft begegnen.

Zurück