Aluminiumforum Hochrhein

Erfolgreiche ALUMINIUM 2010

September-2010

Der Messestand des Aluminiumforums Hochrhein
"Die Krise ist passé, das ist deutlich zu spüren." So lautet die erste Messe-Bilanz von Kai Müller, der für die Wirtschaftsregion Südwest GmbH (WSW) das Aluminiumforum Hochrhein moderiert und Mitte September mit den Forumsmitgliedern auf der internationalen Branchenmesse ALUMINIUM 2010 vor Ort war.
Die Partner des Aluminiumforums Hochrhein haben die jüngste Wirtschafts- und Finanzkrise bravourös gemeistert. Als Zulieferer für nahezu jede erdenkliche Branche blieben natürlich auch die elf Unternehmen des einzigartigen Branchennetzwerks nicht von den Erschütterungen der nationalen und globalen Märkte verschont. Trotzdem haben viele der Unternehmen des Aluminiumforums auch während der Krise Investitionen getätigt, neue Anlagen gebaut, neue Maschinen installiert, Abläufe optimiert und neue Produkte auf den Markt gebracht. Mit anderen Worten: Sie haben die Weichen gestellt, um jetzt wieder durchzustarten. Die Entwicklung im ersten Halbjahr 2010 ist vielversprechend, und so präsentierte sich das Aluminiumforum Hochrhein mit gerechtfertigtem Selbstbewusstsein und einem imposanten 100-Quadratmeter-Stand auf der ALUMINIUM 2010 in Essen, die mit 17200 Besuchern einen neuen Besucherrekord aufstellte. "Es hat richtig gebrummt an unserem Messestand", stellt Müller zufrieden fest.

Zurück