Aluminiumforum Hochrhein

Gute Aussichten für 2011

Januar-2011

Zeichen des Aufschwungs: Die ALUMINIUM 2010

Zu Beginn des vergangenen Jahres herrschte allenfalls gedämpfter Optimismus bezüglich der wirtschaftlichen Entwicklung. Vielleicht, so die allgemeine Haltung, wird zu Jahresbeginn die Talsohle durchschritten und bis Ende 2010 eine langsame Erholung erreicht.

Tatsächlich wurden dann selbst die kühnsten Prognosen noch übertroffen. Alle Partner des Aluminiumforums Hochrhein haben eine deutlich positive Entwicklung genommen, die je nach Kundenspektrum unterschiedlich früh einsetzte. Durchweg stark war die Nachfrage im Heim- und Handwerkerbedarf. Schon bald zog die Automobilbranche wieder an, und mit etwas Zeitverzug auch der Maschinenbau. Besonders starke Impulse kamen von der Solarindustrie, die damit an ihre treibende Rolle aus Vorkrisen-Zeiten anknüpfte.

Zum Jahresende 2010 war der Aufschwung auf breiter Front angekommen. Zweifel an der Nachhaltigkeit der Entwicklung, die bei aller Euphorie auch noch auf der Aluminium-Messe in Essen zu spüren waren, sind inzwischen der Hoffnung auf einen anhaltenden Aufschwung gewichen.

Schon Mark Twain warnte: „Vor Prognosen soll man sich unbedingt hüten, vor allem vor solchen über die Zukunft." Und auch die Erfahrungen der letzten Jahre sollten uns bei allen Prognosen zur Vorsicht mahnen. Wirtschaftsblasen, Rohstoffmärkte, Währungskrisen - Fallstricke lauern überall. Im Aluminiumforum Hochrhein besteht dennoch begründete Hoffnung auf eine Stabilisierung auf hohem Niveau und auf ein Jahr 2011, das von konjunkturellen Ausbrüchen nach unten wie nach oben verschont bleibt.

Zurück