Aluminiumforum Hochrhein

Aluminiumforum besucht WMS engineering

Dezember-2010

Testanlage bei WMS

Das Unternehmen hat seinen Sitz in Klettgau-Grießen und somit direkt in der Aluminiumregion am Hochrhein. WMS ist ausgewiesener Spezialist für Automatisierungslösungen. Seit 1986 entwickelt und fertigt das Unternehmen mit seinen 40 Mitarbeitern alles, was seine Kunden für die wirtschaftliche Bearbeitung und Montage brauchen - ob einzelne Maschinen oder komplette Anlagen. Montageanlagen, Handlinganlagen, Entgratanlagen oder Sondermaschinen stellen nur einen Auszug aus dem Portfolio dar.

Auf besonderes Interesse der Aluminium-Fachleute stießen die Vorführungen der Entgratanlagen, die derzeit bei WMS entwickelt werden. Dabei zeigten sie sich nicht nur von der Präzision beeindruckt, mit der auch große und hoch komplex konstruierte Teil entgratet werden. Auch die Geschwindigkeit, mit der dies geschieht, überzeugte die Experten.

„WMS bietet keine Standardprodukte von der Stange, sondern individuelle Entwicklungen, die für die Anforderungen des Kunden maßgeschneidert sind", erläuterte WMS-Inhaber Stephan von Schneyder. „Zum Leistungsspektrum gehört daher die Begleitung vom ersten Konzept bis zur zügigen Inbetriebnahme."

Schlüsselfertige Automatisierungslösungen wurden in den letzten Jahren bereits für Kunden wie Daimler, Bosch oder Siemens geliefert. Auch Unternehmen der Aluminiumbranche haben bereits auf die Leistungen von WMS zugegriffen, aber insgesamt stellt die Automobilbranche den wichtigsten Kundenstamm. Ob BMW, Opel, Porsche, Volvo oder Volkswagen - sie alle sind ebenso Kunden von WMS engineering wie die Zulieferer Continental, Mahle, MTU, Ronal und viele mehr.

Zurück